Interface Coaching™

Ich habe in meiner Tätigkeit als angestellte Geschäftsführerin und in meiner selbstständigen Tätigkeit im Bereich Organisationsberatung und –entwicklung die Erfahrung gemacht, dass es für den Firmenerfolg nicht ausreicht ausgeklügelte administrative Abläufe festzulegen. Wenn die Menschen nicht eingebunden werden, nicht abgeholt werden, ist das beste Konzept zum Scheitern verurteilt. Die Lösung greift zu kurz!

In jeder Organisation gibt es viele 'Schnittstellen’:

Mensch – Technik > z.B. Arbeiter zur Maschine, Angestellte zum PC u.s.w.
Mensch – Mensch > z.B. Innen- zum Außendienst, Vorstand zu GF, Inland zu ausl. Tochter u.s.w.
Innen – Aussen > z.B. Organisation zum Kunden, Unternehmenskultur und Marketing u.s.w.

An diesen Schnittstellen setzt das von mir entwickelte Konzept Interface Coaching™ an. Wenn die SCHNITTSTELLEN nicht passend sind, wird es Probleme geben, die eine Organisation nicht außer Acht lassen kann!

Interface, engl. - Begriffsklärung
Begriff aus dem Computerbereich, zwei Teilnehmer der Kommunikation besitzen unterschiedliche aber zueinander passende Schnittstellen – Beispiel Stecke und Buchse.


Interface Coaching™ ist ein Mix aus Beratung (Expertenwissen) und Coaching. Der Anteil Beratung beinhaltet eine Analyse des gesamten (Problem)Umfeldes. Es ist wichtig die einzelnen 'Schnittstellen’ herauszufinden und dort anzusetzen:

erster Schritt
Analyse der 'hard facts’, es ist z.B. wichtig administrative Abläufe anzuschauen (Effizienz und Effektivität ) und z.B. klare Zuweisung von Verantwortungsbereichen zu beachten. Auch die Unternehmenskultur (kommuniziert und nicht kommuniziert) ist ein entscheidender Faktor. Nach dieser Analyse ist eine erste Lösung häufig in Umstrukturierung von Arbeitsabläufen oder Verantwortungsbereichen zu sehen. Auch Fortbildung einzelner Personen kann zur Lösung beitragen (Expertenwissen aneignen).

zweiter Schritt
Analyse der 'soft facts’, der beteiligten Menschen, z.B. durch Interviews, 360° Grad Feedback, Enneagramm
Im zweiten Schritt ( ganzheitlich und nachhaltig ) sind die beteiligten Personen anzusehen. Sie sollen in der Phase der Analyse und Umstrukturierung durch Coaching begleitet werden. Das Ziel sehe ich darin, dass deren individuelle Motivation in die neue Aufgabe gefunden wird. Nur dann kann die 'Schnittstelle’ (Stecker – Buchse) optimal funktionieren.

Beide Schritte laufen manchmal parallel, manchmal auch nacheinander.

Das besondere an Interface Coaching™ ist der Blickwinkel SCHNITTSTELLE und die daraus folgernden Schlüsse. Ausgehend davon, dass SCHNITTSTELLEN passen müssen, geht es genau um diesen Vorgang: PASSEN. Den Lösungsansatz sehe ich in der Kombination von Beratung und Coaching, innere (Menschen) und äußere (Strukturen) Zusammenhänge nachhaltig zu verändern. Die harte (vorschreibende Regeln) und die weiche (die Sichtweise selbst) Wirklichkeit in Bezug bringen.


Wenn der Berater und der Coach unterschiedliche Personen sind, wie es heute in den meisten Fällen in Unternehmen vorkommt, dann bilden auch diese beiden Menschen eine SCHNITTSTELLE. Wenn Berater und Coach eine Person ist, entfällt das 'Problem’.

 

Das gesamte Coaching Konzept, insbesondere auch mein Verständnis zu Coaching, mein Menschenbild und bevorzugte Interventionstechniken können Sie hier nachlesen.



BAUMSTRASSE 3
D-21335 LÜNEBURG
+49(0)4131-72 10 70

Interface Coaching - ein Konzept von Heike Hein